Geschichten, die das Leben schreibt

Angefangen mit einer spontanen Idee, einem endlich fertigen Album und der Unterstützung vieler toller Menschen, entstand im letzten Jahr ein Projekt, das nicht nur uns begeistert hat, sondern auch viele von euch. Unser Musical. Keine Frage, dass es in diesem Jahr eine Neuauflage geben musste. Wochenlang wurde im Vorfeld getüftelt, es wurden Arrangements geschrieben und kleine Bauprojekte geplant.

Zu unserer großen Begeisterung waren unsere vier Hauptdarsteller aus dem letzten Jahr wieder dabei und nach einigen Proben im kleinen Rahmen, waren wir einen Tag vor der Aufführung endlich bereit für die Generalprobe. Stück für Stück wurde aus der leeren Theaterbühne wieder unsere Welt. Es wurde geplant, gesägt und geschraubt, verkabelt und mikrofoniert, gecheckt und geprobt. Dem großen Tag stand also nichts mehr im Weg.

Und was gibt es Schöneres, als Freunde, die den Abend eröffnen? Nach dem grandiosen Support durch Sebastian Symanowski alias Herr Semanski aus dem letzten Jahr, durften wir in diesem Jahr Ludwig und Philipp Schulze als das Duo Astra auf der Theaterbühne begrüßen. Sympathischer hätte der Abend wohl nicht beginnen können. Mit einer grandiosen Stimme und dem Herzen auf der Zunge schafften die Zwei es spielend, das Publikum für sich zu gewinnen. Es wurde gelacht, geklatscht und laut mitgesungen. Die perfekten Warm-Uper.

Dann war es soweit. Mit klopfendem Herzen positionierten wir uns hinter dem Vorhang und lauschten, wie unser Marcus sich munter unter das Publikum mischte. 10…9…8…7…6…5…5 …4…3…2…1… Vorhang auf, Spot an, die Musik beginnt… Als ich begann zu singen, wusste ich selber nicht, wo ich zuerst hinsehen sollte: zu unserer Nicole, die wie eine Ballerina über die Bühne tanzte oder zu den kleinen Einrad-Mädels aus Kleinmühlingen, die professionell ihre Tricks vorführten. Der Zauber, das Gefühl vom ersten Mal… es war wieder da. Song für Song erlebten wir unsere Geschichte erneut, so viele Erinnerungen strömten durch meinen Kopf. Als bei „Himmel sehen“ dann der Young Voices – Chor aus Egeln auf die Bühne kam, hatte ich endgültig Gänsehaut. Die Songs, die man schon so oft gespielt hatte, bekamen auf einmal ihren ganz eigenen Charme. Könnt ihr euch das Gefühl vorstellen, wenn auf einmal andere Leute deine Songs singen? Ich hätte mir niemand Besseren vorstellen können als die großartigen Nicoles und unseren Marcus. Stimmungsvolle Videos, mal atmosphärisch, mal gespickt von Kindervideos, rundeten das Bild ab. Wenn man sich dann selbst das eine oder andere Tränchen verdrücken muss, dann scheint einiges richtig zu laufen oder? Und auch für uns gab es noch eine kleine Überraschung. Da unser kleiner Breakdancer Leon aus dem letztem Jahr leider nicht dabei sein konnte, hatte unsere Nicole Samsel uns versprochen, sich etwas auszudenken. Und was soll ich sagen? Das hat sie getan und zwar etwas ganz Großartiges. Einen Ausdruckstanz, der wohl jeden begeisterte. Untermalt mit von der Empore fallenden Ballons, ein kleines Highlight der Aufführung.

Die Geschichte selbst ist im Übrigen dabei ganz leicht erklärt. Die Schwierigkeiten einer Beziehung mit all ihren Aufs und Abs, symbolisiert durch Engel und Teufel sowie der Kampf zwischen Hoffnung, Enttäuschung und neuem Lebensmut. Die Reise zu sich selbst und dem eigenen Happy End. Ganz einfach oder? Im Grunde nichts anderes als das Leben schreibt.

Was das Leben außerdem schreibt, sind Freundschaften und die damit verbundenen Menschen, ohne die das alles gar nicht möglich gewesen wäre. Angefangen bei Stephan Czuratis und dem ganzen Team des Salzlandtheaters, die nicht nur für das tolle Licht verantwortlich waren, sondern auch als Bauingenieure, Problemlöser und Chaosbewältiger fungiert haben. Der großartige Jens Gloede, der einen hervorragenden Sound gebastelt hat, sein Helferlein Axel Schreiber, der an so vielen Orten gleichzeitig war, das man es gar nicht glauben kann. Enrico und Hans-Jürgen Lärz vom Landhaus Förderstedt, die mal wieder für das perfekte Catering gesorgt haben. Die kleinen Mädels aus Kleinmühlingen, die mit ihrem Können auf dem Einrad für Staunen gesorgt haben. Der unglaubliche Young Voices-Chor aus Egeln, der den Songs den letzten Schliff gegeben hat. Unsere vier grandiosen Schauspieler – Monique, Nicole S., Nicole F. und Marcus, die so viel Herzblut in das Projekt gesteckt haben, ob gesanglich, schauspielerisch oder tänzerisch, die für Lacher und Tränchen gesorgt haben.

Und natürlich das großartige Publikum, das uns allen mit Standing Ovations und so herzlichem Applaus dankte. Stundenlang wurden danach noch tolle Gespräche geführt, Fotos gemacht und sich einfach nur geherzt.

Danke an alle für einen unglaublichen Abend. Bei so vielen positiven Eindrücken, schreit das ja beinahe nach einer Wiederholung.

Wir sind gerade dabei unseren Online Shop für euch aufzubauen. Aktuell sind aber noch keine Bestellungen möglich. Bitte habt noch ein wenig Geduld. Ausblenden